Investmentfonds

Fondsrating-Update Mai 2023 – Europäische Aktien holen weiter auf

Scope hat die Ratings von rund 6.700 Fonds überprüft

StockSnap / Pixabay

Bei 261 Produkten verbesserte sich das Urteil, bei 289 verschlechterte es sich. Der Absolute-Return-Klassiker Nordea Stable Return eroberte sich die Bestnote zurück.

Nordea Stable Return erhält (A)-Rating zurück

Auf Stabilität zu setzen hat sich für Anleger im Nordea Stable Return ausgezahlt. Nach drei Jahren gelang dem Absolute-Return-Fonds nun wieder der Sprung an die Ratingspitze. Beständigkeit gibt es auch auf Ebene der Manager: Seit seiner Auflegung im Jahr 2005 wird der Fonds von den erfahrenen Managern Asbjørn Trolle Hansen, Claus Vorm und Kurt Kongsted verwaltet. Im Fokus stehen Aktien, die durch hohe Stabilität überzeugen, Anleihen (Staatsanleihen, Pfandbriefe und Unternehmensanleihen) und Währungen. Zu den größten Portfolio-Positionen gehören aktuell US-Staatsanleihen, der japanische Yen sowie Microsoft, Alphabet und Novo Nordisk. Im Vergleich zur Peergroup „Absolute Return Multi Strategy Moderate Risk“ konnte der Fonds über alle Betrachtungszeiträume überzeugen, beispielsweise liegt er über fünf Jahre mit 1,7% p.a. vor der Konkurrenz mit durchschnittlich -0,4%.

BGF European Equity Income wieder mit (B)-Rating

Der dividendenorientierte Fonds BGF European Equity Income schaffte im April den Aufstieg und kehrt nach einem halben Jahr mit (C)-Rating wieder in den Top-Ratingbereich zurück. Dazu trug insbesondere eine Verbesserung auf der Performanceseite gegenüber der Peergroup „Aktien Europa Dividende“ bei. Aktuell ist der Fonds insbesondere in den Sektoren Finanzen (30,5%), Industrie (21,4%) und Gesundheit (17,4%) investiert. Über fünf Jahre liegt der Fonds mit 5,4% p.a. deutlich über dem Peergroup-Durchschnitt von 3,1% per annum. Gleichzeitig halten sich die Risikokennzahlen im Rahmen, mit einem maximalen Verlust über fünf Jahre von -22,9% und einer Volatilität von 15,8%, während die Peergroup im Durchschnitt auf -25,5% und 16,4% kam.

BNP Paribas Sust US Multi-Factor Eq auf (D)-Rating heruntergestuft

Der BNP Paribas Sust US Multi-Factor Eq versucht, mittels eines systematischen, faktorbasierten Ansatzes mit Fokus auf die vier Faktoren Bewertung, Qualität, Momentum und niedrige Volatilität einen Mehrwert für Anleger zu erzielen. Das Portfolio besteht zwar aus 116 Titeln, weist aber mit 42% eine signifikante Konzentration in den Top-10-Titeln auf. Die größten Titel im Portfolio sind Apple mit 6,5%, Microsoft mit 5,9% und United Health mit 2,7%. Bislang konnte sich der Fonds nicht in seiner Peergroup „Aktien Nordamerika“ durchsetzen und verlor insbesondere seit Jahresanfang an relativer Performance. Zwar liegt die Wertentwicklung über fünf Jahre mit 10,6% p.a. noch leicht über dem Peergroup-Durchschnitt von 10,4%, doch fallen die Risikokennzahlen des Fonds wie maximaler Verlust oder Volatilität über denselben Zeitraum deutlich höher aus als die der Peergroup.

Top- und Flop-Peergroups im vergangenen Monat

Auch im April setzten sich die uneinheitlichen Tendenzen an den Märkten fort und nur 23 der 50 größten Fonds-Peergroups gelang es, Verluste zu vermeiden. Erneut die Nase vorn hatten europäische Aktien-Peergroups wie Aktien Nachhaltigkeit/Ethik Europa mit 1,7%, Aktien Europa mit 1,6% und Aktien Euroland mit 1,1%. Am besten schnitt im April jedoch der Sektor Gesundheitswesen ab. Die global orientierte Fonds-Peergroup erzielte 1,9% auf Monatsbasis. Ebenfalls gut entwickelten sich im vergangenen Monat globale Immobilienaktien mit 1,0%, doch auf Jahressicht zählt der Sektor mit -20,1% zu den größten Verlierern. Auf den hinteren Plätzen rangierten wieder einmal Aktien China mit -6,1%, gefolgt von Aktien Asien ex Japan mit -4,1%. Auch globale Technologiefonds mussten ein weiteres Mal Federn lassen und verloren 4% auf Monatsbasis.

Sämtliche Übersichten im vollständigen Bericht – zum Download.

(Scope Group)

print

Tags: , , , ,

ASCORE Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ESG Impact Investing

In jeder Ausgabe stellt "Mein Geld" ein UN-Entwicklungsziel und dazu passende Investmentfonds vor.

Un-Entwicklungsziele im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 01| 2024

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben