Investmentfonds

„Europäische Unternehmen lassen neue Rekord-Dividenden erwarten“

Nach einem turbulenten Börsenauftakt dürften europäische Unternehmen in den nächsten Wochen mit Gewinnausschüttungen für etwas Portfolioberuhigung sorgen. Die Experten von Allianz Global Investors gehen von über 315 Milliarden Euro aus, die Aktiengesellschaften des MSCI Europe an ihre Anteilseigner ausschütten werden.

Damit läge die Gesamtsumme mehr als 3 Prozent höher als im Rekord-Vorjahr, in dem rund 304 Milliarden Euro in Dividenden ausgezahlt wurden. Die durchschnittliche Dividendenrendite prognostizieren die Experten von Allianz Global Investors auf rund 3,5 Prozent.[1]*

Jörg de Vries-Hippen, CIO Equity Europe bei Allianz Global Investors und Fondsmanager des Allianz European Equity Dividend, begründet die Entwicklung: „Die Eurozone setzt ihren Erholungskurs trotz zunehmender Unsicherheitsfaktoren kontinuierlich fort. Unterstützend wirken die niedrigen Rohstoffpreise, die anhaltend lockere Geldpolitik sowie der schwache Euro. In diesem Umfeld konnten viele europäische Unternehmen hohe Gewinne verbuchen.“ Die Aussicht auf die positive Saison ist ein vielversprechender Indikator für de Vries-Hippen, aber nicht der einzige: „Wir würden deswegen kurzfristig nicht in ein Unternehmen investieren. Mindestens genauso ausschlaggebend ist für uns die Dividenden-Historie. Nachhaltige Dividendenrenditen von vier bis sechs Prozent sind ein Beleg der Leistungsfähigkeit eines Unternehmens in unterschiedlichen Marktphasen. Wer dieser Zahlungsmoral auch unter schwierigen Bedingungen nachkommen kann, beweist ein belastbaren Geschäftsmodell und investiert in ein langfristiges Vertrauensverhältnis zu seinen Investoren.“

Auch wenn europäische Konzerne derzeit im allgemeinen über gesunde Barreserven verfügen, sei für ihn ausschlaggebend, welche Unternehmen dieses Signal wahrscheinlich auch in den kommenden Jahren senden können. Neben traditionellen deutschen Konzernen gehören nach seiner Einschätzung auch bewährte Schweizer Unternehmen dazu. Trotzdem befürchtet de Vries-Hippen, dass die hohen Preise der limitierten eidgenössischen Qualitätstitel die Dividendenrendite belasten könnten. In Großbritannien gäbe es dagegen mehr international operative Unternehmen, die überdurchschnittliche Ausschüttungen erwarten lassen. Die Konzentration auf aktuell 46 Unternehmen[2] im Allianz European Equity Dividend mit einer kontinuierlich überdurchschnittlichen Dividendenrenditen sollte sich für Anleger vor allem in einer vergleichsweise stabilen Entwicklung in unsicheren Börsenzeiten bewähren. „Unser Ziel ist es, dass der Fonds eine vergleichbare Entwicklung an den Aktienmärkten widerspiegelt, aber bei einem geringeren Risiko. Das heißt, dass die Schwankungen durch die aktive Aktienauswahl limitiert sein sollten“, erläutert der Portfolio Manager. Bei einem Active Share von 85 Prozent lag die durchschnittliche Dividendenrendite im Fonds bei rund 5 Prozent über die vergangenen drei Jahre per Ultimo Dezember 2015. Inklusive Kursentwicklung entwickelte sich der Fonds in diesem Zeitraum um durchschnittlich 12 Prozent pro Jahr.[3]

Die grundsätzlichen Vorteile von Dividenden in Anlegerportfolios sind in der aktualisieren Publikation von Allianz Global Investors „Dividenden statt Niedrigzinsen“ zusammengefasst. Hans-Jörg Naumer, Leiter Kapitalmarktanalyse, betont darin neben dem stabilisierenden Effekt von Dividenden auf die Gesamtperformance u.a. die Renditevorteile im anhaltenden Niedrigzinsumfeld: „Während vor allem langlaufende Staatsanleihen europäischer Länder im besten Fall etwas über Null rentieren, beläuft sich die durchschnittliche Dividendenrendite deutscher Aktien aktuell auf 3 Prozent.“

 

[1] Basis: Thomson Reuters IBES Datastream

[2] Darstellung erlaubt keine Prognose für eine zukünftige Portfolioallokation.

[3] per 31.12.2015

print

Tags: , , , , , , , , ,

ASCORE Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ESG Impact Investing

In jeder Ausgabe stellt "Mein Geld" ein UN-Entwicklungsziel und dazu passende Investmentfonds vor.

Un-Entwicklungsziele im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

-
Wird das Rentenversprechen auf den Policen zu oberflächlich behandelt?

Versicherungspolicen sind schwer zu lesen und oft führen die viele Paragraphen zur Verwirrung und Irrtümer?

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 03 | 2024

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben