ETF / Zertifikate

Kundenklagen über Stolpersteine im Multi-Channel-Banking

Hamburg (ots) - Jeder dritte Bundesbürger beklagt, dass die Kommunikation bei Bankgeschäften über verschiedene Kanäle nicht reibungslos möglich ist. Beispielsweise müssen die Kunden bereits online erfasste Daten beim Besuch in der Filiale oder beim Beraterkontakt am Telefon erneut angeben.

Zudem sind im Internet beworbene Angebote in der Filiale häufig nicht verfügbar. Das gilt auch umgekehrt. Für die Banken besteht damit Handlungsbedarf, sowohl bei der Synchronisierung des Vertriebs als auch beim Zusammenspiel der Kanäle. Das sind die Ergebnisse der Studie „Wege zum Kunden 2015“, die im Auftrag von Steria Mummert Consulting durchgeführt wurde.

Die von den Kunden wahrgenommenen Hindernisse werden allerdings nicht von allen Instituten erkannt. Nach Ansicht von 45 Prozent der Bankentscheider klappt in der Kommunikation alles reibungslos. Sie verzeichnen aus eigener Sicht keinerlei Schwierigkeiten beim Wechsel zwischen unterschiedlichen Kommunikationswegen. Für Banken, die die Herausforderungen erkannt haben, ist die fehlende interne Zusammenarbeit die größte Baustelle. 32 Prozent der befragten Entscheider und Experten bemängeln unterschiedliche Verantwortlichkeiten für die einzelnen Kanäle. Dazu kommen Defizite bei den eingesetzten CRM-Systemen. Für jeden vierten Bankmanager besteht technischer Verbesserungsbedarf bei der Integrationsfähigkeit mehrerer Kommunikationswege.

„Institute, die intern und extern bereits auf eine starke Verzahnung der Kommunikation setzen, sind der Umfrage zufolge gegenüber Wettbewerbern im Vorteil, sagt Klaus Schilling, Bankenexperte von Steria Mummert Consulting. „Denn jeder zweite Bundesbürger wechselt häufig die Kanäle, um seine Bankgeschäfte zu erledigen. Die Kunden wünschen sich eine intelligent verknüpfte Vielfalt an Kontaktwegen. Die zufriedensten Kunden haben die Banken, die ihre Vertriebs- und Servicekanäle optimal orchestrieren.“

Basis dafür ist eine einheitliche und kanalübergreifende Steuerung aller Daten, die mit dem Einverständnis des Kunden erfasst werden. Darüber hinaus kommt es darauf an, alle Kanäle als Teil einer Gesamtstrategie zu sehen. „Filialbanken sollten beispielsweise darüber entscheiden, welche Themen aus den verschiedenen Lebenssituationen ihrer Klientel sich besonders dafür eignen, Kunden aus dem Internet für eine persönliche Beratung in der Filiale zu interessieren. Dies sind insbesondere Themen, die einen komplexeren Beratungsbedarf haben und wo der Kunde im persönlichen Kontakt auch einen Mehrwert erkennt. Dazu gehören beispielsweise die finanzielle Absicherung, Altersvorsorgestrategien sowie die Vermögensübertragung“, so Schilling.

Hintergrundinformationen
Die Studie „Wege zum Kunden 2015“ stellt die Ergebnisse einer bevölkerungsrepräsentativen Online-Befragung und einer telefonischen CATI-Befragung unter Entscheidern dar. Im Auftrag von Steria Mummert Consulting wurden im März 2011 1.053 Personen befragt, bevölkerungsrepräsentativ hinsichtlich Geschlecht, Alter und Bundesland. Zudem wurden insgesamt 60 Bank-Experten interviewt, darunter Entscheider von Banken und Sparkassen, von IT-Dienstleistern sowie Bankexperten aus Agenturen, Medienhäusern und Beratungen. Untersucht wurde, inwiefern sich unterschiedliche Kanäle für die Befriedigung der Kundenbedürfnisse eignen und in welchen Kanälen und Techniken die zukünftigen Kommunikations- und Vertriebschancen gesehen werden.

Quelle: www.presseportal.de

print
ESG Impact Investing

ESG Impact Investing

Nachhaltige Investmentfonds zu UN-Entwicklungszielen.

Die Ausgaben im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

[ascore] Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

-
Gesundheit ist das größte Gut und die PKV, GKV und BKV helfen es zu erhalten.

Frankfurter Kreis: Mein Geld Chefredakteurin Frau Hägewald diskutiert mit Experten über die drei wichtigen Säulen PKV, GKV und BKV.

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 04 | 2020

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben