Investmentfonds

Die OPEC+- Entscheidungen sorgen für Marktausgleich

Beschlossene Kürzungen konstruktiv für Ölpreis Marktausgleich ab 2019 Auseinanderlaufen von Brent- und WTI-Preisen wahrscheinlich Jon Andersson, Head Commodities, Vontobel Asset Management

15299 / Pixabay

Die OPEC und Rußland (OPEC+) haben auf ihrer gemeinsamen Sitzung am 7. Dezember 2018 eine Produktionskürzung um 1,2 mbd (mbd = 1 Mio. Barrels/Tag) gegenüber dem Oktoberniveau beschlossen. Das bedeutet eine Senkung um fast 1,5 mbd gegenüber dem Novemberniveau. Dieses Ergebnis ist sehr konstruktiv für die kurzfristige Preisgestaltung von Erdöl.

Die Gründe dafür sind die folgenden:

1. Der Markt war sehr skeptisch, ob die OPEC+ überhaupt zu einer Vereinbarung kommen würde (daher der jüngste Ausverkauf).

2. Die in der Sitzung vereinbarten Produktionskürzungen übersteigen das, was der Markt in einem Deal-Szenario erwartet hat.

3. Die Kürzungen reichen aus, um den Markt bereits ab Anfang 2019 zumindest auszugleichen.

4. Darüber hinaus kündigte Kanada eine Produktionskürzung um bis zu 350 kbd (kbd = 1.000 Barrels/Tag) an, um das lokale Überangebot in Alberta abzubauen und die daraus resultierenden hohen Preisnachlässe zu beseitigen. Das bringt die Senkung gegenüber dem November auf ca. 1,7-1,8 mbd. Dieses Ergebnis wird das derzeitige Überangebot an Rohöl auf dem Markt verringern und sich damit positiv auf die Preise auswirken.

Viele dürften die jüngsten Ergebnisse des OPEC-Treffens als optimistisches Signal für Rohöl im Allgemeinen werten. Daraus ergeben sich Chancen, aber auch Risiken. Denn wir könnten eine Preisabweichung zwischen dem Preis von Brent und WTI und damit eine Ausweitung der Spreads zwischen den beiden Sorten im Laufe des ersten Quartals 2019 sehen. Die Lagerbestände im Gebiet Cushing in den USA könnten aufgrund von Pipeline-Engpässen steigen, da diese verhindern, dass die Ölversorgung auf die Hauptmärkte gelangt. Sollte dies der Fall sein, könnte die Performance von WTI Brent hinterherhinken. Diese Situation könnte sich allerdings wieder umkehren, wenn neue Pipelines die Engpässe im Gebiet Cushing und im Permbecken im vierten Quartal 2019 beheben.

(Vontobel)

print

Tags: , , ,

ESG Impact Investing

ESG Impact Investing

Nachhaltige Investmentfonds zu UN-Entwicklungszielen.

Die Ausgaben im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ASCORE Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

Thomas Roming
-
One-one-One mit Thomas Romig, Geschäftsführer, Assenagon Asset Management – Hidden Champions Tour

Mit einem Mischfonds an der Spitze - im One-on-One-Expertengespräch von Mein Geld TV erläutert Fondsmanager Thomas Romig, wie ein Mischfonds in den letzten 20 Jahren sehr erfolgreich mit über 20 Prozent performen konnte.

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 04 | 2022

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben