UBS Asset Management

Wenn sich das Klima wandelt,
müssen sich auch die Antworten ändern

Eine angepasste Index-Methodologie trägt neuen Nachhaltigkeitsforderungen Rechnung

Eine der größten Herausforderungen unserer Zeit: der Klimawandel


Jahr für Jahr rücken Fragen der Nachhaltigkeit stärker in den Mittelpunkt – das gilt für die Finanzindustrie genauso wie gesamtgesellschaftlich. Dabei schärft sich bisweilen jedoch der Fokus. So achten Anlege- rinnen und Anleger zunehmend auf Aspekte des Klimaschutzes. UBS Asset Management hat nun gemein- sam mit MSCI die Index-Methodologie der nachhaltigen

SRI-ETFs verschärft, um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen. Die SRI-Index-Methodologie von MSCI gilt als Benchmark für nachhaltiges Investieren. UBS Asset Management etwa verwaltet mittlerweile Vermögen von mehr als zwanzigMilliarden US-Dollar in solchen passiven Anlagevehikeln. Der neue, gemeinsam mit MSCI entwickelte innovative Ansatz erweitert nun bereits bestehende Maßnahmen,
um den CO2-Fußbabdruck der Portfolios zu reduzieren.

KLIMAAUSWIRKUNGEN STEHEN IM FOKUS

Für den neuen Ansatz wird auf den Mutterindex ein Screening angewendet, das diejenigen zehn Prozent der Titel mit dem größten Kohlenstoffausstoß herausfiltert. Im Anschluss wird der gewohnte MSCI-SRI-Filter angewendet, der Unternehmen aus dem Index entfernt, die etwa in Bereichen wie Tabak, Glücksspiel oder genverändernder Landwirtschaft unternehmerisch tätig sind.

Dahingegen neu in der Methodologie ist ein dritter Schritt, nach dem auch solche Unternehmen ausge- schlossen werden, die in den Bereichen Kraftwerkskohlebergbau, konventionelles und unkonventionelles Erdöl und Gas, Ölsandgewinnung, Stromerzeugung aus Kraftwerkskohle, Erdöl oder Gas sowie im Bereich der Kernenergie tätig sind. Auch Unternehmen, die Reserven fossiler Brennstoffe als Eigentum haben, werden ausgeschlossen.

Im letzten Schritt werden wie bisher bereits 25 Prozent der Unternehmen mit dem besten ESG-Rating je Sektor ausgewählt und verbleiben im Index, die restlichen werden aussortiert. Diese gemeinsam ent- wickelten Anpassungen sollen den wachsenden Nachhaltigkeitsanforderungen von Anlegerinnen und Anlegern gerecht werden und einen stärkeren Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Dag Rodewald

 

Dag Rodewald
Head ETF & Index Fund Sales
Deutschland & Österreich

print

Tags: , , , , ,


Dieser Artikel stammt aus Mein Geld 01 | 2021

Haben wir Ihr Interesse an weiteren Artikel zu den Themen Wirtschaft, Politik und Finanzen geweckt? Lernen Sie unser Anlagemagazin "Mein Geld" kennen. Es erscheint vierteljährlich als gedrucktes Heft und als ePaper.

ESG Impact Investing

ESG Impact Investing

Nachhaltige Investmentfonds zu UN-Entwicklungszielen.

Die Ausgaben im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ASCORE Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

-
Wo liegt der Nutzen für den Kunden, bei einer nachhaltigen Geldanlage?

Frankfurter Kreis: Mein Geld Chefredakteurin Frau Hägewald diskutiert mit Experten darüber, wo für den Kunden der Nutzen einer nachhaltigen Geldanlage liegt.

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 02 | 2021

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben