Anzeige

Lyxor ETF 2018: Kommt die Zeitenwende an den Märkten?

Weltweit setzen die Anleger weiterhin verstärkt auf ETFs. Das hat auch das vergangene Jahr eindrucksvoll gezeigt.Rund um den Globus flossen entsprechenden Produkten 890 Milliarden US-Dollar an neuen Investorengeldern zu. Die Mittelzuflüsse in aktiv gemanagte Fonds betrugen mit 766 Milliarden US-Dollar hingegen deutlich weniger. Auch am europäischen ETF Markt lief es bestens. Gegenüber 2016 verdoppelten sich die Nettomittelzuflüsse auf 94 Milliarden Euro. Damit übertrafen sie ihren Rekord aus dem Jahr 2015 um 31 Prozent. Das zum Jahresende 2017 am europäischen ETF Markt verwaltete Gesamtvermögen konnte um 23 Prozent auf 635 Milliarden Euro steigen.

Bulle oder Bär

Bewertungsniveau an den internationalen Börsen: überhitzte Märkte?Insgesamt zeigten sich die ETF Anleger 2017 klar risikofreudig. So wiesen Aktien ETFs mit Mittelzuflüssen in Höhe von 63 Milliarden Euro die mit Abstand größte Nachfrage auf. Inzwischen stellen viele Anleger allerdings vermehrt die Frage: Kann sich diese Entwicklung im Jahr 2018 fortsetzen? Tatsächlich gibt es Hinweise dafür, dass die Markteuphorie des vergangen Jahres in Zukunft zumindest gebremst werden könnte.Zum einen dürfte durch die von den Notenbanken eingeleitete Normalisierung der Geldpolitik ein bisher entscheidender Unterstützungsfaktor für die Aktienmärkte künftig an Wirkungskraft einbüßen. Zum anderen erscheinen die Bewertungen mancher Aktien angesichts immer neuer Höchststände wichtiger Börsenindizes bereits sehr hoch. Dennoch ist es nicht ausgeschlossen, dass sich Aktien 2018 erneut als die richtige Wahl erweisen. Für diese Annahme spricht vor allem die global synchron verlaufende Konjunkturentwicklung mit kräftigen Wachstumsraten weltweit. Diese verstärkt die Gewinnaussichten der Unternehmen und erhöht deren Bereitschaft, einen größeren Teil ihrer in den letzten Jahren angehäuften Liquidität in langlebige Anlagegüter zu investieren.

Vorbereitet sein

Bei Lyxor rechnen wir mit einem positiven Start in das neue Jahr, gehen jedoch davon aus, dass die Entwicklung in den verschiedenen Regionen und Anlageklassen allmählich auseinanderlaufen wird. Die Märkte sind zwar nicht in Krisenstimmung, dürften allerdings zunehmend nervöser reagieren. Damit wird es wichtiger, genauer hinzuschauen, wo die Chancen und Risiken liegen könnten. Sowohl mit Blick auf die Aktien- als auch auf die Rentenmärkte wird hierbei einiges davon abhängen, welches Tempo die Notenbanken auf dem Weg zurück zu einer normalen Geldpolitik an den Tag legen. Aber ganz gleich, wie das Jahr sich auch entwickeln mag, ob der Bulle sich noch einmal aufbäumt oder die Bären das Feld übernehmen sollten: Das Spektrum an ETFs bietet heute eine Fülle an passiven Strategien, mit denen Anleger kostengünstig und effizient auch taktisch auf die unterschiedlichsten Herausforderungen reagieren können.

Lyxor ETF


Disclaimer: Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung. Interessierte Anleger können den Prospekt, die wesentlichen Anlegerinformationen, das Verwaltungsreglement bzw. die Satzung, den jeweils neuesten Jahresbericht und, sofern veröffentlicht, auch den neuesten Halbjahresbericht des jeweiligen Fonds bei der deutschen Informationsstelle, der Société Générale S.A., Zweigniederlassung Frankfurt am Main, Neue Mainzer Straße 46-50, 60311 Frankfurt am Main, kostenlos in Papierform erhalten. Die wesentlichen Anlegerinformationen können zudem auf www.lyxorETF.de heruntergeladen werden. Die vorgenannten Dokumente sind in englischer Sprache erhältlich, mit Ausnahme der wesentlichen Anlegerinformationen, die in deutscher Sprache erhältlich sind. Der Fonds bildet einen anerkannten Wertpapierindex nach. Hinweis für Anleger in Österreich: Dieses Dokument ist eine Marketingmitteilung und wurde von der Société Générale erstellt. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen haben einen rein indikativen und informativen Charakter. Diese Informationen stellen in keiner Weise eine Verpflichtung oder ein Angebot seitens SG und Lyxor AM dar. SG und Lyxor AM übernehmen keinerlei Treuepflichten in Bezug auf oder Haftung für finanzielle oder anderweitige Konsequenzen, die sich durch die Zeichnung oder den Erwerb eines in diesem Dokument beschriebenen Anlageinstrumentes ergeben. Der Anleger sollte sich einen eigenen Eindruck über die Risiken bilden und für zusätzliche Auskünfte in Bezug auf eine Zeichnung oder einen Erwerb einen professionellen Berater konsultieren. Vor allem sollte sich der Anleger bei Zeichnung und Kauf von Fondsanteilen bewusst sein, dass dieses Produkt ein gewisses Risiko beinhaltet und die Rückzahlung unter Umständen unter dem Wert des eingesetzten Kapitals liegen kann, im schlimmsten Fall kann es zu einem Totalverlust kommen. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Die vollständigen und vereinfachten Prospekte der zum öffentlichen Vertrieb in Österreich zugelassenen und in diesem Dokument genannten Fonds von Lyxor AM sowie die Informationen im Sinne der §§ 34, 35 und 38 InvFG können bei der Erste Bank der österreichischen Sparkassen AG, Am Belvedere 1, A-1100 Wien, Telefon 0043 5010012139 bezogen werden. Zweigniederlassung der Société Générale: Neue Mainzer Straße 46-50, 60311 Frankfurt am Main www.LyxorETF.de, info@LyxorETF.de, 069-717 4444.

print

Dieser Artikel stammt aus Mein Geld 01 | 2018

Haben wir Ihr Interesse an weiteren Artikel zu den Themen Wirtschaft, Politik und Finanzen geweckt? Lernen Sie unser Anlagemagazin "Mein Geld" kennen. Es erscheint vierteljährlich als gedrucktes Heft und als ePaper.

Guided Content

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

[ascore] Auszeichnung

VersicherungEN

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

-
Mein Geld TV: One-on-One mit Herrn Sven Wiede von TBF

One-on-One – das Expertengespräch von Mein Geld TV: Isabelle Hägewald auf dem Financial Planner Forum 2018 in Berlin, im Interview mit Herrn Sven Wiede, Vertriebsdirektor bei TBF Sales and Marketing GmbH.

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 05 | 2018

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben