Anzeige

E-Mobilität: Wie man mit ETFs in das Trendthema investiert

Gewinnbringend und breit gestreut in das Trendthema Elektroautomobilität investieren: Das geht mit ETFs.

 

Der Klimawandel und politische Vorgaben sorgen dafür, dass der Verbrennungsmotor eine Auslauftechnologie ist. Dass sich die Elektromobilität langfristig durchsetzen wird, bezweifelt inzwischen so gut wie niemand mehr. Der Verbrennungsmotor steht vor dem Aus, nicht nur wegen des Klimawandels, sondern auch weil die politischen Vorgaben eine Mobilitätswende unumgänglich machen.

Inzwischen gibt es auch ETFs, mit denen Anleger sehr breit gestreut in das Thema „Elektromobilität“ investieren können. Seit Februar 2019 etwa hat der weltgrößte ETF-Anbieter iShares in Deutschland den Electric Vehicles and Driving Technology UCITS ETF (ISIN: IE00BGL86Z12) im Angebot, mit dem Anleger breit gestreut in die Mobilität der Zukunft investieren können.

Neben der Elektromobilität bildet der ETF dabei auch das eng verknüpfte Thema autonomes Fahren ab. Im ETF befinden sich insgesamt rund 100 Positionen. Neben Aktien von Batterieherstellern sind im ETF auch Aktien vieler Chiphersteller wie Intel oder Automobilzulieferer enthalten, die von der Mobilität der Zukunft profitieren könnten. Größte Position sind die Aktien des Elektroautobauers Tesla. Erträge des ETFs werden thesauriert, die jährliche Gesamtkostenquote (TER) beträgt 0,40 Prozent.

Etwas geringere Gebühren als der iShares- ETF hat der Future Mobility UCITS ETF 1C von Xtrackers. Der ETF mit der ISIN IE00BGV5VR99 hat eine Gesamtkostenquote (TER) von 0,35 Prozent und investiert in die Aktien von bis zu 100 Unternehmen, die einen wesentlichen Bezug zur Mobilität der Zukunft haben. In dem ETF finden sich nicht nur Aktien von Halbleiterunternehmen wie AMD und Taiwan Semiconductor, sondern auch Aktien von klassischen Autobauern wie Toyota und Volkswagen. Mit einem Anteil von 52 Prozent sind Aktien japanischer Unternehmen im Xtrackers-ETF sehr hoch gewichtet.

Fazit

ETFs ermöglichen Anlegern eine breit gestreute Investition in die Mobilität der Zukunft. Damit können Anleger potenziell vom Siegeszug der Elektromobilität und dem Trend zum autonomen Fahren profitieren, ohne Aktien einzelner Unternehmen aus dem Sektor auswählen zu müssen.

(Gomdetrader)

print

Tags: , , ,


Dieser Artikel stammt aus Mein Geld 01 | 2020

Haben wir Ihr Interesse an weiteren Artikel zu den Themen Wirtschaft, Politik und Finanzen geweckt? Lernen Sie unser Anlagemagazin "Mein Geld" kennen. Es erscheint vierteljährlich als gedrucktes Heft und als ePaper.

ESG Impact Investing

ESG Impact Investing

Nachhaltige Investmentfonds zu UN-Entwicklungszielen.

Die Ausgaben im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

[ascore] Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

Spotlights Mein Geld Medien 2019/2020

Imagefilm über Medienpartnerschaften (Lipper Fund Awards, Hidden Champions Tour), Relaunches, Multimedialität und Erfolge aus den Jahren 2019 und 2020

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Die 19. Lipper Fund Awards in Deutschland

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben