Anzeige

Heute schon in die Zukunft investieren

Einer der spannendsten Zukunftstrends ist die künstliche Intelligenz (KI).

 

Herrmann Pfeifer                                  European Head of Institutional Sales ETF, Indexing & Smart Beta

Nach Schätzungen von PriceWaterhouseCooperskönnte KI 2030 mit bis zu 15,7 Billionen US-Dollar zur globalen Wirtschaft beitragen.¹ Wer als Investor also frühzeitig in KI investiert, kann davon profitieren. Was für Unternehmen gilt, gilt auch für Anleger. Amundi hat 2018 mit Stoxx, einem führenden Indexanbieter, den Amundi Stoxx Global Artificial Intelligence UCITS ETF aufgelegt.

Dabei war eine der größten Herausforderungen bei der Auflegung des Index, den Beitrag der einzelnen Aktiengesellschaften zur KI zu erkennen. Untersucht wurden die Aktien eines umfangreichen Universums aus Industrie-und Schwellenländertiteln –mit dem Ziel: Firmen zu identifizieren, die diesen technischen Wandel voraussichtlich treiben werden. Kriterien der Untersuchung waren die Forschungs-und Entwicklungsausgaben sowie KI-Patente, die diese Unternehmen haben. Doch Zahlen sind nicht alles. Wichtig war auch, das KI-Engagement des Unternehmens sowie der Beitrag, den es zur KI leistet.

Wie wird investiert?

Die erste Kennzahl erhält man, indem man die Zahl der KI-Patente eines Unternehmens mit der Gesamtzahl seiner Patente vergleicht. Der KI-Anteil hilft, die Unternehmen zu finden, die mit ihren Forschungs-und Entwicklungsausgaben neue Systeme und Produkte entwickeln. Die zweite Kennzahl, der KI-Beitrag eines Unternehmens, wird gemessen, indem man die Zahl seiner Patente mit der Gesamtzahl der KI-Patente aller Unternehmen im Referenzuniversum vergleicht. So lässt sich ermitteln, welchen Anteil das Unternehmen an der Entwicklung dieser neuen Technologie hat. Unternehmen, die bei beiden Kennzahlen jeweils im 75 Prozent-Perzentil liegen, werden in den Stoxx AI Global Artificial Intelligence ADTV5 Index aufgenommen.

Um einige der bei qualitativen Ansätzen auftretenden kognitiven Verzerrungen zu vermeiden, wird eine Gleichgewichtung der Aktien bevorzugt –denn die Größe eines Unternehmens ist keine Garantie für Mehrertrag gegenüber seinen Wettbewerbern. So werden auch Konzentrationsrisiken vermieden und sichergestellt, dass der Fonds sich nicht nur auf eine einzelne vielversprechende Story verlässt. Das Ergebnis ist ein besseres Risiko-Ertrags-Profil. Ein Blick auf den AI Index zeigt, wie wichtig KI schon heute global sowie über Sektoren und Unternehmensgrößen hinweg ist. Der Amundi-ETF ist daher interessant für Investoren, die diesen Trend nutzen wollen. Zudem kann ein Kernportfolio aus traditionelleren Anlagen um eine Themenstrategie ergänzt werden.

(Amundi)

 

1| Quelle: „What’s the real value of AI for business and how can you capitalise?“, PriceWaterhouseCoopers, 2017.Rechtliche Hinweise: Die in diesem Dokument vertretenen Einschätzungen der Entwicklung von Wirtschaft und Märkten sind die Meinung des Autors und spiegeln nicht zwingend die Meinung von Amundi Asset Management wider. Diese Einschätzungen können sich aufgrund von Marktentwicklungen oder anderer Faktoren ändern. Es ist nicht gewährleistet, dass sich Länder, Märkte oder Sektoren so entwickeln wie erwartet. Diese Einschätzungen sind nicht als Anlageberatung, Empfehlungen für bestimmte Wertpapiere oder Indikation zum Handel im Auftrag bestimmter Produkte von Amundi Asset Management zu sehen. Es besteht keine Garantie, dass die erörterten Prognosen tatsächlich eintreten. Der Amundi Stoxx Global Artificial Intelligence UCITS ETF (der „Fonds“) ist ein Teilfonds von Amundi Index Solutions (der „SICAV“), einem luxemburgischen Fonds mit einer luxemburgischen RCS n°B 27.804 und mit dem Sitz in der Allée Scheffer 5, L-2520 Luxemburg. Der Fonds wurde von der Commission de Surveillance du Secteur Financier, Luxemburg, zum Vertrieb zugelassen.

print

Tags: , , ,


Dieser Artikel stammt aus Mein Geld 01 | 2019

Haben wir Ihr Interesse an weiteren Artikel zu den Themen Wirtschaft, Politik und Finanzen geweckt? Lernen Sie unser Anlagemagazin "Mein Geld" kennen. Es erscheint vierteljährlich als gedrucktes Heft und als ePaper.

Guided Content

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

[ascore] Auszeichnung

VersicherungEN

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

-
Mein Geld TV – One-on-One – mit Frau Nina Lagron von La Francaise Asset Management

One-on-One – das Expertengespräch von Mein Geld TV: Isabelle Hägewald auf dem FONDS professionell KONGRESS , im Interview mit Frau Nina Lagron CFA, Senior Portfolio Manager-Global Equities von La Francaise Asset Management.

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Kfz-Versicherung digital: Das ist ONdrive!

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben