Editorial

Ausgabe 3/2015: Wo geht die Reise hin?

Mein Geld hat auf Basis des Fondsanalysehauses Lipper den europäischen Fondsmarkt analysiert. Die europäische Fondsindustrie hat im Jahr 2014 bei verwaltetem Vermögen sowie auch den Mittelzuflüssen einen absoluten Rekord feiern können. Die Frage stellt sich jedoch, ob alle Segmente und Länder in Europa von diesen Mittelzuflüssen profitieren konnten. Mein Geld hat den Erfolg der Fondsbranche unter die Lupe genommen und schaut für den Anleger genau hinter die Kulissen. Die Mittelbewegung und Marktveränderung sowie die Angebote der Investmentindustrie wurden von der Redaktion kritisch und sachlich bewertet, um Investoren eine Antwort zu der Entwicklung des europäischen Fondsmarktes zu geben. Institutionelle Anleger hingegen zeigen für erneuerbare Energien, laut einer Studie der Chorus-Gruppe mit der Universität der Bundeswehr in Neubiberg, großes Interesse. Dabei kam heraus, dass Institutionelle Investoren in Deutschland, die insgesamt ein Vermögen von 764 Milliarden verwalten, bereits 43 Prozent in erneuerbare Energie-Anlagen investiert haben. Die Investoren versprechen sich durch dieses Anlagesegment stabile Erträge, ökologisch-ethische Verantwortung und geringe Ausfallrisiken. So beurteilen institutionelle Kunden Investitionen in erneuerbare Energien als eine gute, geeignete Ergänzung in ihrem Portfolio. Auch in der Versicherungsindustrie kann man neue Trends erkennen, so beurteilen die Versicherer die Komposittarife als zukünftig sicheren Absatzmarkt. Durch die LVRG-Reformen schwächelt das Leben-Neugeschäft immer noch und laut der Studie des Kölner Marktforschungsinstitut YouGov wächst der Absatz der Kompositversicherung bei den größten deutschen Finanzvertrieben. Die höchsten Steigerungsraten liegen in dem Segment Kraftfahrtzeug-, Sach,- Unfall- und Haftpflichtversicherung. Nichtsdestotrotz stellen sich viele Versicherer neu auf, um das Neugeschäft der Lebensversicherung wieder anzukurbeln. Mein Geld beleuchtet diverse Versicherungstarife, die sich der Herausforderung gestellt haben und dementsprechend auch ihren Platz in diesem Markt gefunden haben. Grundsätzlich ist festzustellen, dass Märkte sich immer schneller verändern und Anleger und Berater adäquate Antworten für ihre Investitionen und Beratungsgespräche benötigen. Dazu finden Sie in dieser Ausgabe nützliche Informationen. Ihre Isabelle Hägewald  

Mein Geld hat auf Basis des Fondsanalysehauses Lipper den europäischen Fondsmarkt analysiert. Die europäische Fondsindustrie hat im Jahr 2014 bei verwaltetem Vermögen sowie auch den Mittelzuflüssen einen absoluten Rekord feiern können.

Die Frage stellt sich jedoch, ob alle Segmente und Länder in Europa von diesen Mittelzuflüssen profitieren konnten. Mein Geld hat den Erfolg der Fondsbranche unter die Lupe genommen und schaut für den Anleger genau hinter die Kulissen. Die Mittelbewegung und Marktveränderung sowie die Angebote der Investmentindustrie wurden von der Redaktion kritisch und sachlich bewertet, um Investoren eine Antwort zu der Entwicklung des europäischen Fondsmarktes zu geben.

Institutionelle Anleger hingegen zeigen für erneuerbare Energien, laut einer Studie der Chorus-Gruppe mit der Universität der Bundeswehr in Neubiberg, großes Interesse. Dabei kam heraus, dass Institutionelle Investoren in Deutschland, die insgesamt ein Vermögen von 764 Milliarden verwalten, bereits 43 Prozent in erneuerbare Energie-Anlagen investiert haben. Die Investoren versprechen sich durch dieses Anlagesegment stabile Erträge, ökologisch-ethische Verantwortung und geringe Ausfallrisiken. So beurteilen institutionelle Kunden Investitionen in erneuerbare Energien als eine gute, geeignete Ergänzung in ihrem Portfolio.

Auch in der Versicherungsindustrie kann man neue Trends erkennen, so beurteilen die Versicherer die Komposittarife als zukünftig sicheren Absatzmarkt. Durch die LVRG-Reformen schwächelt das Leben-Neugeschäft immer noch und laut der Studie des Kölner Marktforschungsinstitut YouGov wächst der Absatz der Kompositversicherung bei den größten deutschen Finanzvertrieben. Die höchsten Steigerungsraten liegen in dem Segment Kraftfahrtzeug-, Sach,- Unfall- und Haftpflichtversicherung. Nichtsdestotrotz stellen sich viele Versicherer neu auf, um das Neugeschäft der Lebensversicherung wieder anzukurbeln. Mein Geld beleuchtet diverse Versicherungstarife, die sich der Herausforderung gestellt haben und dementsprechend auch ihren Platz in diesem Markt gefunden haben.

Grundsätzlich ist festzustellen, dass Märkte sich immer schneller verändern und Anleger und Berater adäquate Antworten für ihre Investitionen und Beratungsgespräche benötigen. Dazu finden Sie in dieser Ausgabe nützliche Informationen.

Ihre Isabelle Hägewald

 

print
ESG Impact Investing

ESG Impact Investing

Nachhaltige Investmentfonds zu UN-Entwicklungszielen.

Die Ausgaben im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

[ascore] Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

-
Multi Asset Fonds haben ihre Berechtigung in jedem Portfolio

Frankfurter Kreis: Frau Hägewald diskutiert mit Experten über die Berechtigung der Multi Asset-  und Mischfonds im jedem Portfolio.

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 02 | 2019

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben