Berater

„ Wir ergänzen unsere traditionelle Arbeit …
mit digitalen Prozessen!“

Mein Geld im Gespräch mit Martin Zelder, Gründer, Gesellschafter und Geschäftsführer der ZELDER Capital Management GmbH

Geschäftsführer Martin Zelder

Wer sind wir?

MARTIN ZELDER: Die ZELDER Capital Management GmbH wurde im Jahr 2017 durch Martin Zelder in München-Schwabing gegründet. Der Firmensitz liegt mittlerweile im Stadtteil Alt-Perlach. Wir sind eine Investment- und Anlageberatungs- Boutique mit mehr als 20-jähriger Erfahrung in der Betreuung von Vermögen. Unsere Wertpapierdienstleistungen reichen von der beratungsfreien Fondsvermittlung bis zur Strukturierung und Verwaltung von Privat- beziehungsweise Geschäftsvermögen. Je nach Risiko-Neigung des Kunden setzen wir dafür Aktien, Anleihen, Zertifikate, Fonds/ETFs und AIFs ein.

Wir verstehen uns als hybrid agent! Neben der persönlichen Beratung und Betreuung bieten wir mit unseren Finanz-Apps und digitalen Investment- und Abwicklungsprozessen ein sehr bedarfsorientiertes Service-Portfolio an. So bilden wir jedes gewünschte Service-Level für unsere Kundenab – vom anspruchsvollen Privatier bis zum preissensiblen, selbstverwaltenden digital nomad. Das gewünschte Service Level bestimmen wir mit jedem Mandat individuell über unsere Rahmenvereinbarung.

Ihren Ursprung hat die ZELDER.capital in der Agentur Zelder GbR, die im Jahr 2003 durch Martin Zelder und Andreas Zelder im Rhein-Sieg-Kreis gegründet wurde.

Warum Haftungsdach und warum NFS?

MARTIN ZELDER: Während wir bis 2014 in der Agentur Zelder GbR als reine 34f-Vermittler beraten haben, stieg zunehmend der Wunsch in uns auf, eine umfassendere Wertpapierdienstleistung anzubieten. Auch unsere Kunden fragten im Laufe der letzten zehn Jahre vermehrt nach dem Einsatz von Aktien, Zertifikaten und gehebelten Produkten.

Damit wurde der Wechsel zu einem Haftungsdach für die weitere Ausrichtung der ZELDER Capital Management GmbH unabdingbar. Nach umfassender Marktanalyse haben wir uns für die Netfonds Financial Services GmbH (NFS) entschieden.

Die Entscheidung für NFS hatte zwei wesentliche Gründe: Zum einen bot die NFS ein sehr stimmiges und nachvollziehbares Gesamtkonzept an – einen optimalen prozessualen Support gepaart mit einem umfassenden Wertpapier- Angebot. Zum anderen arbeiten wir mit der Netfonds AG als Maklerpool seit über 15 Jahren zusammen und haben die Hamburger Kollegen als verlässlichen Partner für unsere Dienstleistungen am Markt kennen und schätzen gelernt.

Wo liegen Ihre Stärken?

MARTIN ZELDER: Unsere Stärken liegen in der Betreuung größerer Portfolios; besonders in diesem Segment können wir unsere Markt-Erfahrungen ausspielen. Wir beschäftigen uns seit 2003 mit den Kapitalmärkten und konnten in den Bereichen Asset Allokation und Market Timing fundiertes Know-how aufbauen. Ergänzt durch unsere transparenten Prozesse gestalten wir Vermögensbetreuung nachhaltig und immer im Einklang mit den Kunden- Interessen.

Welche Ausbildung haben Sie?

MARTIN ZELDER: Ich bin gelernter Bankkaufmann (Kreissparkasse Köln) und Diplom- Kaufmann mit dem Schwerpunkt Portfolio Management. Meine Diplomarbeit bei Prof. Dr. Gerhard Merk an der Universität Siegen schrieb ich über Anlagestrategien mit Investmentfonds und Zertifikaten. Zusätzlich bildete ich mich zum Fachberater für Finanzdienstleistungen (IHK) fort.

Wie unterscheiden Sie sich von Ihren Mitbewerbern?

MARTIN ZELDER: Wir ergänzen unsere traditionelle Arbeit als Kapitalverwalter mit digitalen Prozessen und unseren transparenten Finanz-Apps. So können unsere Kunden die Performance ihrer Kapitalanlagen immer mitverfolgen und sind stets über Gewinne, Erträge und Kosten informiert.

Welche Zielgruppe bedienen Sie?

MARTIN ZELDER: Wir bedienen in erster Linie vermögende, informierte Kunden. Dieses Klientel ist in der Regel mit dem ausgeübten Beruf beziehungsweise der Selbständigkeit ausgelastet und sucht einen Partner, der ihm die Sorge um eine gute und nachhaltige Vermögensbetreuung abnimmt. Diese Kunden (wert-)schätzen unsere Leistung und wollen langfristig gut betreut werden. So schaffen wir Win-Win- Situationen und profitieren von langfristig stabilen Geschäftsbeziehungen.

Was würden Sie heute einem Anleger empfehlen?

MARTIN ZELDER: Im Idealfall hat der Kunde unserem Rat zugestimmt und am Ende des letzten Jahres 25 bis 50 Prozent seines investierten Kapitals liquidiert. So können wir von den nachgebenden Kursen durch die aktuelle Krise profitieren. Wir empfehlen die Cash Quote beizubehalten und weitere Liquidität auf Währungskonten zu parken, die Bodenbildung abzuwarten und auf interessante Einstiegskurse zu setzen.

Vielen Dank für das Gespräch
www.zelder.capital

print

Tags: , , , , ,

ESG Impact Investing

ESG Impact Investing

Nachhaltige Investmentfonds zu UN-Entwicklungszielen.

Die Ausgaben im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

[ascore] Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

-
Kompositgeschäft im Wandel, Entwicklung

Frankfurter Kreis: Mein Geld Chefredakteurin Frau Hägewald diskutiert mit Experten über die Entwicklung der Kompositgeschäfte in Zukunft.

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 03 | 2020

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben