Berater

Immer mehr Private Banker machen sich selbstständig

Stellenabbau, geringes Produktangebot: Die Stimmung unter Bankberatern großer Häuser ist schlecht. Dabei gibt es mit den Haftungsdächern eine zukunftsfeste Alternative für Wechselwillige.

 

Banken und Krise? Diese Begriffe scheinen seit einigen Jahren zusammen zu gehören. Immer mehr Kreditinstitute hierzulande dezimieren die Zahl ihrer Filialen und verkleinern das Beratungsangebot vor Ort. Insbesondere das Private Banking muss Federn lassen. Unterm Strich sinkt die Zahl der angestellten Banker in der Republik seit Jahren: Zwischen 2002 und 2018 fiel die Zahl der Beschäftigten im Kreditgewerbe stetig von 751.200 auf 571.700.

Es ist aber nicht nur der Stellenabbau, der vielen Private Bankern Sorgen bereitet. Es ist zudem der mangelnde Freiheitsgrad in der Beratungsarbeit. Die Kombination aus einer begrenzten Produktauswahl und kaum zu erfüllenden Vertriebsvorgaben demotiviert maßlos. Einer Gallup-Studie zufolge ist folgerichtig die Identifikation der Bankmitarbeiter mit ihrem Unternehmen extrem gering.

Nach aktuellen Angaben, die das Jahr 2016 einschließen, weisen 88 Prozent aller festangestellten Banker nur eine geringe oder gar keine emotionale Bindung zu ihrem Arbeitgeber auf. Kein Wunder, dass immer mehr Private Banker nach Alter nativen suchen.

Viele von ihnen ziehen Haftungsdächer ihren Ex-Arbeitgebern vor. So konnte der Marktführer der deutschen Haftungsdächer, die NFS Netfonds Financial Service GmbH, zwischen 2005 und 2019 die Zahl der Tied Agents von 23 auf 375 steigern – die meisten kamen aus renommierten, großen Häusern.

„Wenn man nicht mehr im Sinne der Kunden beraten darf, macht der Job keinen Sinn mehr. Darum bin ich als selbstständiger Berater mit der NFS Netfonds neue Wege gegangen“, sagt Uwe Griesmeyer, Inhaber der UG Finanzplanung, ehemaliger Leiter Wertpapierberatung der Commerzbank AG. Bei der NFS Netfonds trifft der neue „Mitarbeiter“ auf eine große Produktauswahl und kann mit seiner persönlichen Expertise genau das erfüllen, was Kunden sich auch im Jahr 2020 immer noch wünschen: eine persönliche Beratung mit einem festen Ansprechpartner.

Der Wechsel ins Haftungsdach hat sich für die meisten der NFS-Partner gelohnt. Wie eine Befragung ergab, können sich 90 Prozent der NFS-Netfonds-Partner vollends oder wesentlich besser mit ihrer Arbeit identifizieren. Für die Mehrheit der Netfonds-Partner hat sich der Wechsel auch finanziell gelohnt: 61,2 Prozent geben an, dass ihr heutiges Gehalt höher oder gar deutlich höher ist als im Angestelltenjob. Weitere 18,6 Prozent bekunden ein identisches Einkommen wie zuvor.

Selbstständigkeit muss also kein Traum bleiben. Erste Anlaufstelle für interessierte Berater ist die Plattform www.selbstchef.de. Auf dem Portal finden sie neben umfangreichen Informationen auch einen Einkommens- sowie einen Unternehmer-Check, die ihnen einen individuellen Einblick in die eigene Finanzberatung gewähren.

(Ch. Hammer)

print

Tags: , , ,

ESG Impact Investing

ESG Impact Investing

Nachhaltige Investmentfonds zu UN-Entwicklungszielen.

Die Ausgaben im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

[ascore] Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

Spotlights Mein Geld Medien 2019/2020

Imagefilm über Medienpartnerschaften (Lipper Fund Awards, Hidden Champions Tour), Relaunches, Multimedialität und Erfolge aus den Jahren 2019 und 2020

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Die 19. Lipper Fund Awards in Deutschland

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben