Berater

Honorarberatung 2013 – Entscheidung liegt bei Fondsvermittlern und Versicherungsmaklern

Das Bundeskabinett verabschiedete einen Gesetzesentwurf, welcher seit dem 01.01.2013 gültig ist, wodurch die Finanz-Honorarberatung in der Sektion Geldanlage reguliert werden soll. Es ist die Rede von einer Alternativkultur der Anlageberatung. Erstmalig ist die vergütete Beratung für geschlossene und offene Fonds autonom in der Gewerbeordnung (GewO) fixiert worden. Mit dem Titel „Honorar-Finanzanlagevermittler“, welcher begrifflich geschützt ist, kann sich der Vermittler bei seinen Kunden als unabhängig von Provisionen und objektiv darstellen. Um dies offiziell zu machen, ist ein Eintrag in ein öffentliches Register notwendig, wodurch die Tätigkeit auf Provisionsbasis untersagt wird. Die Neuregelung sieht bei Instituten, die sowohl Honorarberatung als auch provisionsabhängige Beratung anbieten, eine klare Trennung hinsichtlich der Organisation, Funktion und dem zuständigen Personal vor.

Der Berater soll, laut dem Gesetzesentwurf, lediglich vom Kunden entlohnt werden. Die vom Honorarberater angepriesenen Anlageprodukte dürfen durch diesen vermitteln werden, jedoch darf von den Anbietern keine Provision eingestrichen werden. Gezahlte Provisionen oder solche, die in der Gesamtsumme enthalten sind, müssen umgehend und vollständig an den Kunden weitergeleitet werden.

Das „Gesetz zur Novellierung des Finanzanlagevermittler- und Vermögensanlagerechts“ (Paragraph 34f GewO) beinhaltet unter anderem die Forderung zur Preisgabe von Provisionen. Somit unterliegen die autonomen Vermittler auch beruflichen Ausübungsregeln. Bezüglich der Ansiedlung von Registrierung und Zulassung kam es zu keiner länderübergreifenden Reglung. Eine bürokratisch unkomplizierte Entscheidung trafen einige Bundesländer, indem sie alles, also Erlaubniserteilung und Registrierung, der IHK zugeteilt haben. Folgende Bundesländer haben sich für diesen vermittlerorientieren Weg entschieden: Hamburg, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Hessen, Schleswig-Holstein und Bayern. Die anderen Länder haben eine Trennung der Zuständigkeit festgelegt, wodurch die Wege für den Vermittler erschwert werden.

Durch den Gesetzesentwurf sollen zwei voneinander separierte Berufsbilder entstehen. Zum einen der gewerbliche „Honorar-Finanzanlagenberater“, welcher ausschließlich Ratschläge über Fonds und einige Beteiligungsformen von Unternehmen erteilt und zum anderen der „Honorar-Anlagenberater“ (ansässig bei Banken und anderen Wertpapierdienstleistungsunternehmen), der ausführlich über Geldanlagen, wie zum Beispiel Wertpapiere, geschlossene und offene Fonds, Staatsanleihen oder Unternehmensbeteiligung, beraten darf.
Mit den neuen gesetzlichen Anordnungen soll eine Alternative eröffnet werden, die der dominierenden und oft angefochtenen Provisionsvermittlung gegenüberstehen kann.

print

ASCORE Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ESG Impact Investing

In jeder Ausgabe stellt "Mein Geld" ein UN-Entwicklungsziel und dazu passende Investmentfonds vor.

Un-Entwicklungsziele im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

-
Was ist wichtig für die Anleger, wenn sie in den Aktienmarkt einsteigen?

Einstieg in den Aktienmarkt. Worauf müssen Anleger achten, wenn sie in Aktien investieren wollen?

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 03 | 2024

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben