Berater

Hat die Lebensversicherung eine Zukunft?

Kein Versicherungsprodukt ist so im Wandel wie die Lebensversicherung. Mit der Zinsentwicklung rasten auch deren Renditen in den Keller, unberührt davon versprach sie zumindest Sicherheit. Und genau die liebt der Deutsche und so ist er dem Produkt Lebensversicherung lange treu geblieben, wenn auch mit knirschenden Zähnen. Die Unternehmen blicken seit langem weiter voraus und versuchen, die Lebensversicherung neu zu erfinden.

DER SPARSTRUMPF UND DIE LEBENSVERSICHERUNG

Erstmal allerdings kehrt man der klassischen Lebensversicherung den Rücken. Viele Unternehmen garantieren nicht mal mehr die Rückzahlung der eingezahlten Beitrage, an eine Rendite ist bei so einem Modell kaum zu denken. Man geht in den Aktienmarkt und stellt den Kunden mögliche Gewinne in Aussicht, welche die Rendite des bisher bekannten Modells weit übertreffen. Nur ist der Aktienmarkt leider auch in den Keller gegangen, dass man eher in Richtung negativer Rendite geht. Wirklich attraktiv sind solche Produkte nicht. Mancherorts wird der berühmte Sparstrumpf wieder aus dem Archiv gezogen: Wer jeden Monat 100 Euro in den Sparstrumpf steckt, kann sich sicher sein, dass in 25 Jahren dieses Geld immer noch in dem Sparstrumpf liegt. Gibt man es dem Versicherer, ist diese Sicherheit nicht mehr gegeben. Ist der Sparstrumpf sicherer als die Lebensversicherung? Vielleicht etwas platt gedacht, aber schon mit einem gehörigen Körnchen Wahrheit. Ein Problem der Versicherer ist auch die Profitabilität der Lebensversicherungen. Wälzt man alle Kosten auf den Kunden ab, bleibt von der theoretischen Rendite nicht mehr viel.

DIE BRANCHE SATTELT UM

Also steigt die Branche ganz aus dem Modell Lebensversicherung aus? Klar ist: Die Branche steht vor einer Vielzahl neuer Herausforderungen. Politische, wirtschaftliche, ökologische und technologische Parameter ändern sich rasant. Die Versicherungsunternehmen stehen vor der Herausforderung, ihre Produkte, ja ganze Geschäftsmodelle dem anzupassen. Vieles ist hier zu modernisieren und zu digitalisieren, gerade in diesem Bereich ist die Versicherungsbranche weit zurück. Das treibt die Kosten auf lange Zeit noch nach oben. Die Versicherungsunternehmen sind allerdings sehr umtriebig und entwickeln neue Produkte, die dem Kunden einen spürbaren Mehrwert bieten und für die Unternehmen profitabel sind.

WELCHE ZUKUNFT HAT DIE LEBENSVERSICHERUNG?

Vorsorgeprodukte sind im Bereich der Lebensversicherung nach wie vor gefragt, die klassische Lebensversicherung ist allerdings nicht mehr dabei. Eine interessante Studie wurde kürzlich von den Versicherungsforen Leipzig veröffentlicht. Demnach setzen die meisten Unternehmen auf fondsgebundene Produkte ohne Garantie, viele Versicherer geben allerdings eine Rückzahlungsgarantie, was die Beiträge natürlich entsprechend erhöht, dem Sicherheitsbedürfnis der Kunden aber deutlich entgegenkommt. Im Bereich der biometrischen Produkte sieht die Studie die Berufsunfähigkeitsversicherung ganz vorn gefolgt von der Risikolebensversicherung, sowie der Grundfähigkeitenversicherung. Andere Produkte wie Pflege oder Dread Disease spielen kaum eine Rolle.

FAZIT – DIE LEBENSVERSICHERUNG HAT ZUKUNFT

Die klassische Lebensversicherung hat ausgedient. Aber Lebensversicherung ist mehr. Die Lebensversicherung bleibt ein Kernprodukt im Angebot der Versicherungsunternehmen. Genauso unverzichtbar ist die Lebensversicherung für den Kunden. Besonders in Sachen Biometrieprodukte kann man der Lebensversicherung eine große Zukunft voraussagen. Der Bedarf nach dieser Form von Absicherung ist nach der COVID-Pandemie besonders gestiegen, das Risiko der Berufsunfähigkeit durch viele an Long COVID erkrankte Menschen in den Fokus gerückt. Das Marktpotenzial ist dabei riesengroß: Laut Studie der Versicherungsforen Leipzig stagniert die Marktdurchdringung seit Jahren konstant bei etwa 20 Prozent. Die Lebensversicherung hat also noch lange nicht ausgedient. Mit Lebensversicherung wird man allerdings künftig etwas anderes verbinden als ein Zubrot zur gesetzlichen Altersrente.

MEIN GELD

print

Tags: , , , ,

ASCORE Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ESG Impact Investing

In jeder Ausgabe stellt "Mein Geld" ein UN-Entwicklungsziel und dazu passende Investmentfonds vor.

Un-Entwicklungsziele im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 02 | 2024

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben