Allgemein

„So Extra So Chic“-Suite – halb opulent, halb minimalistisch

Auf welcher Seite des Betts schläfst du? Hotels.com gestaltet die „So Extra So Chic“-Suite, das weltweit einzige Hotelzimmer, das halb minimalistisch, halb opulent eingerichtet ist. Individualismus ist das neue Schwarz: Ein Fünftel der Millennials in Deutschland möchte lieber einzigartig sein.

Hotels.com Minimalist v Maximalist @ The Curtain Hotel

Durchschnittlich war gestern! Eine Umfrage von Hotels.com® ergab: Heute dreht sich alles um die Extreme. Individueller Style ist Millennials viel wichtiger als ihren Eltern: 15 Prozent der jungen Erwachsenen in Deutschland möchten auf keinen Fall „Mainstream“ sein, während dies nur drei Prozent der Eltern stört. Die Tendenz der deutschen Millennials: Lieber einzigartig (20 Prozent) und interessant (21 Prozent), als „basic“ (17 Prozent). Ihr Stil soll auf keinen Fall als langweilig (23 Prozent), leicht zu vergessen (19 Prozent) oder Mainstream (15 Prozent) bezeichnet werden.*

Geschmäcker bei Hotelzimmern können sehr unterschiedlich sein und beim Reisen machen Kompromisse keinen Spaß. Damit ist jetzt auch Schluss: Hotels.com präsentiert das weltweit erste Halb-halb-Hotelzimmer, die „So Extra So Chic“-Hotelsuite. Das Zimmer splittet sich einmal in der Mitte: Die eine Hälfte des Raums ist opulent und pompös gestaltet, die andere stylisch minimalistisch. Hotels.com vereint so die Lieblingsteile von Minimalisten und Maximalisten.

An beiden Enden des Style-Spektrums – Minimalismus vs. Maximalismus – dreht sich alles um das Individuelle. Minimalismus mit einem Hauch von Scandi-Chic dominiert schon seit Längerem unseren Social-Media-Feed. Der neue Gegentrend heißt Maximalismus und erlaubt, gegensätzliche Stile, Muster, verrückte Prints und Farben zu mixen. Hotels.com beweist: Du kannst beides haben. Ob tropische Musterprints oder lieber cleanes, weißes Leinen: Diese Suite erfüllt jeden Styling-Wunsch. Die „So Extra So Chic“-Suite kann ab sofort und bis Ende September exklusiv über Hotels.com gebucht werden. Als wäre das nicht schon cool genug, liegt sie noch im angesagten Londoner Stadtteil Shoreditch.

Für das Design des Zimmers brachte Hotels.com zwei außergewöhnliche Styling-Profis zusammen: Johnny Wujek, verantwortlich für Katy Perrys und Mariah Careys extravagante Looks und die Minimalismus-Fashionista Kaitlyn Ham. Gemeinsam gestalteten die beiden für Hotels.com die einzigartige Suite im Londoner Hotel The Curtain. In diesem Video kann das Ergebnis bewundert werden. Die von Johnny Wujek gestaltete Hälfte trägt den Namen „So Extra“ und birgt goldene Ornamente, Affenlampen und eine leuchtende Minibar, umgeben von knalligen Drucken, mehrschichtigen bunten Teppichen und Tapeten. Im Kontrast dazu präsentiert sich Kaitlyn Hams Design im monochromen Minimalismus. Cleanes Leinen und ein weißer Statement-Ledersessel, Deko-Stücke in gedeckten Farben und ein flauschiger Überwurf runden den Look ab.

Maximalistisch vs. minimalistisch

Die Umfrage von Hotels.com zeigt, wie unterschiedlich Vorlieben bei der Hotelzimmerwahl sein können. So genießen 17 Prozent aller Millenials zahlreiche, coole Accessoires als Kulisse für ihr Instagram-Selfie. #vacaygoals Außerdem legen extravagante Millenials Wert auf ein offenes, superschickes Bad (31 Prozent), Marmor – und zwar so viel wie möglich (13 Prozent) – und künstlerische Dekoration wie außergewöhnliche Statuen, verrückte Schmuckstücke und Ornamente (16 Prozent). „Ich wollte meine Hälfte des Raumes aufregend und sehr extravagant gestalten, aber gleichzeitig soll es gemütlich und bequem sein“, so Johnny Wujek. „Beim Styling dreht sich alles um Selbstdarstellung und ich habe viel zu zeigen. In dieser Welt musst du herausstechen, Baby!“ Auf der anderen Seite genießen 39 Prozent aller Millennials ein großes Bett in ihrem Hotelzimmer, vorzugsweise mit einem hochwertigen und cleanen, weißen Bettbezug (37 Prozent).

„Meine Inspiration kommt von dem modernen Design aus der Mitte des Jahrhunderts“, meint Kaitlyn Ham, „ich wollte einen Raum schaffen, der offen und beruhigend wirkt. Jedes Stück habe ich nach Stil und Funktionalität ausgesucht, mit Fokus auf Qualität. Der Raum soll sich modern und leicht anfühlen und dabei eine einladende Wärme ausstrahlen, in der sich Gäste wie zu Hause fühlen.“

Liz Oakman, Senior Director und General Manager EMEA von Hotels.com sagt: „Egal, ob gedeckte Töne oder eine Explosion von Mustern – wir lieben es, wenn Menschen durch ihren einzigartigen Stil herausstechen, besonders auf Reisen. Wir bei Hotels.com probieren immer gerne Neues aus und mit der ‚So Extra So Chic‘-Suite können stilbewusste Reisende beide Enden des minimalistischen und maximalistischen Stil-Spektrums erleben. Jetzt muss man sich nur noch für eine Seite des Betts entscheiden können.“

Die „So Extra So Chic“-Hotelsuite im The Curtain Hotel kann ab sofort und bis zum 30. September 2019 auf Hotels.com ab 225 € pro Nacht gebucht werden. Weitere Informationen unter Hotels.com.**

*Die „So Extra So So Chic“-Umfrage wurde von One Poll im Juli 2019 durchgeführt. 7.200 Befragte in 19 Ländern.
** Das Zimmer kann nur für jeweils eine Nacht gebucht werden.

uwelehmann/ surpress

print

Tags: , , , ,

ESG Impact Investing

ESG Impact Investing

Nachhaltige Investmentfonds zu UN-Entwicklungszielen.

Die Ausgaben im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ASCORE Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

Thomas Roming
-
One-one-One mit Thomas Romig, Geschäftsführer, Assenagon Asset Management – Hidden Champions Tour

Mit einem Mischfonds an der Spitze - im One-on-One-Expertengespräch von Mein Geld TV erläutert Fondsmanager Thomas Romig, wie ein Mischfonds in den letzten 20 Jahren sehr erfolgreich mit über 20 Prozent performen konnte.

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 04 | 2022

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben