Wirtschaft

Wohin mit den ganzen Schulden?

Finanzielle Repression ist die Antwort: Von JAN AMRIT POSER, Chefökonom der Bank Sarasin & Cie AG. Das vergangene Jahrzehnt wurde von einem massiven Aufbau der gegenseitigen Verschuldung in der Weltwirtschaft geprägt. Als die Immobilienpreise zu fallen begannen und die Kreditblase platzte, blieben viele Banken auf ihren Hypothekarforderungen sitzen und mussten von Staaten gerettet werden, die häufig wiederum von anderen Staaten und vom Internationalen Währungsfonds (IWF) unterstützt werden mussten. Private Schulden wurden durch staatliche Schulden ersetzt und der Teufel mit dem Beelzebub ausgetrieben. Doch wie wird die Welt diese Schulden jemals wieder los?

Weiterlesen

Versicherungen

Unisex-Umstellung in der PKV: Männer sollten jetzt noch reagieren!

Ab 21. Dezember 2012 wird es für Versicherte teuer. Der Grund: Die neue Unisex-Regelung für Versicherungstarife tritt in Kraft. Dies bedeutet, dass Männer und Frauen zukünftig dieselben PKV-Beiträge zahlen. Bislang hatten Frauen aufgrund von einer höheren Lebenserwartung und Schwangerschaften deutlich höhere Beiträge. Während für Frauen die Einführung von Unisex-Tarifen generell eine finanzielle Entlastung bedeutet, müssen Männer mit höheren Beiträgen rechnen.

Weiterlesen

Sachwerte / Immobilien

Sworn bringt Kurzläufer-Publikumsfonds „SWORN MOBILFUNKINFRASTRUKTUR II“

Fonds investiert in vermiete Mobilfunkmasten in den USA +++ Erneut reiner Eigenkapitalfonds mit kurzer Fondslaufzeit bis Ende 2018 +++ Prognostizierte Gesamtzahlung von 141% im Basisszenario +++ Nur zwei Monate nach der Markteinführung seines ersten geschlossenen Fonds startet das Emissionshaus Sworn Capital den Vertrieb des Publikumsfonds „Sworn Mobilfunkinfrastruktur II“. Wie der Vorgängerfonds investiert auch das aktuelle Beteiligungsangebot in bestehende Mobilfunkmasten in den USA, die jeder über mindestens einen bereits abgeschlossenen langfristigen Mietvertrag verfügen. Hierdurch sind von Beginn an regelmäßige Einnahmen sichergestellt. Auch dieser Kurzläufer ist als reiner Eigenkapitalfonds ohne Fremdfinanzierungsrisiken konzipiert, das geplante Volumen liegt bei rund zehn Millionen Euro. An dem Infrastrukturfonds mit einer Laufzeit bis Ende 2018 können sich Anleger mit einer Zeichnungssumme ab 20.000 Euro beteiligen. Ab 2015 sind halbjährliche Auszahlungen in Höhe von 5% p.a. geplant. Der Kurzläufer prognostiziert im Basisszenario eine Gesamtzahlung von 141%.

Weiterlesen

Börsengeschehen

Investmentfonds

SMT Scharf AG steigt in den SDAX auf

Die SMT Scharf AG (WKN 575198, ISIN DE0005751986), Technologie- und Weltmarktführer bei entgleisungssicheren Bahnsystemen für den Bergbau, wurde heute in den SDAX der Deutschen Börse AG aufgenommen. Hintergrund der außerplanmäßigen Änderung im SDAX ist der Ausschluss der Schuler AG, die mit einem zu geringen Streubesitz die Voraussetzungen für einen Verbleib im Index nicht mehr erfüllt. Möglich wurde die Aufnahme der SMT Scharf AG zum einen durch die positive Entwicklung des Handelsvolumens. Zum anderen hat sich die Marktkapitalisierung bei einem Freefloat von knapp 95 % weiter erhöht. Seit Mitte Juni ist die Aktie der SMT Scharf AG um 31 % auf 25,55 EUR gestiegen.

Weiterlesen

Guided Content

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

Nachhaltigkeit
-
Nachhaltigkeit

Die EU will noch dieses Jahr zum Thema Nachhaltigkeit einen konkreten Fahrplan für die europäische Finanzpolitik aufstellen. Im Finanztalk von Mein Geld TV spricht Frau Hägewald mit Ihren Gäste über die Vor- und Nachteile für Investoren.

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 03 | 2018

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben

Wirtschaft

Beruhigung in der Eurozone – EZB erfolgreich bei Beruhigung der Anleihemärkte in der EU-Peripherie

Mit der EZB-Ankündigung eines Programms zum Aufkauf von Staatsanleihen ist das Systemrisiko in der Eurozone deutlich gesunken. Wir haben daher bei unserer taktischen Asset-Allokation das Risiko erhöht und sind zu einer Übergewichtung von Aktien übergegangen. „Innerhalb unseres Mandats ist die Europäische Zentralbank bereit, alles Erforderliche für die Euro-Rettung zu tun und glauben Sie mir, es wird ausreichen.“ Das waren die Worte Mario Draghis bei einer Pressekonferenz in London Ende Juli. Am 6. September ließ er den Worten Taten folgen: Die EZB kündigte ihr neues Anleihekaufprogramm an, wonach sie unter strengen Voraussetzungen EWU-Staatsanleihen in unbegrenzter Höhe aufkaufen kann. Die Märkte reagierten positiv auf die Ankündigung:

Weiterlesen

Versicherungen

Analyse des map-report: Die Stuttgarter generiert den größten Zuwachs an bAV-Neuverträgen

Die Stuttgarter verzeichnet 2011 den prozentual größten Zuwachs an Neuverträgen in der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) im gesamten Markt. Dies ist das Ergebnis des aktuellen map-report (Nr. 814-816), der die bAV-Geschäftsentwicklungen in 2010 und 2011 betrachtet. Der Vorsorgeversicherer steigert die Zahl der neuen Verträge um 63,3 Prozent. Während der Wettbewerb bei den Neugeschäftsbeiträgen nach Annual Premium Equivalent (APE) durchschnittlich nur auf ein Plus von 17,2 Prozent kommt, landet Die Stuttgarter mit einem prozentualem Zuwachs von 78,1 Prozent auf 8,3 Mio. Euro weit über dem Durchschnitt des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Die laufenden Beiträge steigen von 4,4 Mio. Euro auf 8,2 Mio. Euro.

Weiterlesen

ETF / Zertifikate

Jamestown 27 mit 400 Millionen US-Dollar Eigenkapital vorzeitig voll platziert

Steigende Nachfrage in den letzten sechs Monaten +++ Fünf vermietete Gewerbeimmobilien in New York, Boston und San Francisco +++ Zweitgrößter Jamestown-Vermietungsfonds mit 805 Millionen US-US-Dollar Investitionsvolumen +++ Jamestown 28 mit gleichem Konzept geht Anfang 2013 an den Start +++ Eine Woche vor dem geplanten Vertriebsende meldet Jamestown die Vollplatzierung des US-Immobilienfonds Jamestown 27. „Mit 400 Millionen US-Dollar Eigenkapital wurden unsere Erwartungen vom Jahresanfang erheblich übertroffen, gerade in den letzten Tagen erreichte uns eine Flut von Beitrittserklärungen“, freut sich Christoph Kahl, geschäftsführender Gesellschafter von Jamestown.

Weiterlesen

[ascore] Auszeichnung

VersicherungEN

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung