Opinion Leader

Martin Krause

Geschäftsführer, BVT Unternehmensgruppe

"Wirkt sich der Wertverlust bei US-Immobilen auf den Mietwohnungssektor aus?"

Der Wertverlust bei US-Immobilien trifft im Wesentlichen den US-Büroimmobilienmarkt. Grund dafür ist insbesondere die Homeoffice-Thematik, die zu einem erheblich geringeren Flächenbedarf, fallenden Mieten und signifikanten Leerständen geführt hat. Ein wesentlicher Grund dafür ist, dass in den USA vor der Pandemie erheblich mehr spekulativ gebaut worden ist. Das bedeutet: Die Immobilie wird gebaut, der Mieter steht aber noch nicht fest. Bei stark rückläufiger Nachfrage resultiert daraus nun ein Flächenüberangebot. Im Wohnimmobiliensektor zeigt sich diese Situation bei hochwertigen Wohnungen, die für den Verkauf an Einzelpersonen gebaut worden sind. Aufgrund der stark gestiegenen Zinsen sind diese Wohnungen fast unverkäuflich geworden. Die monatliche Belastung beim Wohnungskauf liegt rund 40 Prozent über der monatlichen Belastung für eine gleichwertige Mietwohnung. Diese Entwicklung führt im Ergebnis zu einer weiterhin stetigen Nachfrage nach guten Mietwohnungen, die wir mit unseren Residential-Projekten bedienen.

print

Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

-
APUS Capital: APUS Capital – Investments in Innovation

Stefan Meyer  im Interview zur Attraktivität von langfristigen, innovationsgetriebenen Investments in Aktien und wie APUS Capital überdurchschnittliche Renditen erzielen kann.

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 02 | 2024

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung