project
Anzeige
PROJECT Immobilien

BaFin genehmigt PROJECT Teilzahlungsfonds Metropolen 17

Sachwerte / Immobilien

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat die Vertriebserlaubnis für den nach Kapitalanlagegesetzbuch regulierten Immobilienentwicklungsfonds Metropolen 17 erteilt.

 

Der Alternative Investmentfonds (AIF) ist Nachfolger des zum 30. Juni geschlossenen AIF Wohnen 15. Er ermöglicht Privatanlegern über die Kombination einer Ersteinzahlung mit monatlichen Teilzahlungen eine Beteiligung an den Chancen von Immobilienentwicklungen in Metropolregionen mit langfristig stabiler Nachfrage.

Die PROJECT Metropolen 17 geschlossene Investment GmbH & Co. KG – kurz »Metropolen 17« – bietet als Immobilienentwicklungsfonds mit dem Schwerpunkt auf Wohnimmobilien die Beteiligungsmöglichkeit an Immobilienentwicklungen. Dies in den acht Metropolregionen Berlin, Frankfurt, Hamburg, Nürnberg, München, Düsseldorf, Köln und Wien.

Wie alle PROJECT-Angebote ist der Teilzahlungfonds aus Stabilitätsgründen rein eigenkapitalbasiert. Dabei streut der auf die Bedürfnisse von Privatanlegern ausgerichtete AIF das Kapital in mindestens zehn verschiedene Immobilienentwicklungen mit Schwerpunkt Wohnen.

Eine Beteiligung ist ab einer Zielsparsumme in Höhe von 10.140 Euro zuzüglich fünf Prozent Ausgabeaufschlag möglich. Dabei ist vom Anleger eine Ersteinzahlung in Höhe des 25-fachen des Monatsbeitrages zu leisten. Der verbleibende Betrag wird über monatliche Teilzahlungen erzielt.

Pro Jahr prognostiziert die Kapitalverwaltungsgesellschaft PROJECT Investment AG eine Rendite von sechs Prozent und mehr vor Steuer. Der Anleger erzielt dabei Einkünfte aus Gewerbebetrieb.

So bietet der Metropolen 17 eine hohe Investitionsquote von 90,11 Prozent. Eine Gewinnbeteiligung des Managements besteht erst ab einer Hurdle Rate von sieben Prozent pro Jahr nach allen Kosten, wodurch die Interessensidentität zwischen Anlegern und Initiator weiter verstärkt wird. Zudem verzichten die Franken auf Zwischengewinne beim Objektankauf.

Platzierungsgarantie

Für die Einwerbung des Mindestkapitals von 10 Millionen Euro gibt die PROJECT Vermittlungs GmbH eine Platzierungsgarantie ab. Über flexible Sonderzahlungen ab 1.000 Euro können die Anleger im Metropolen 17 bei Bedarf eine Verkürzung der Ansparzeit bewirken. Die Haftungssumme ist auf ein Prozent begrenzt. Eine Nachschussverpflichtung ist ausgeschlossen. Das Zielkapitalvolumen des AIF liegt bei 35 Millionen Euro. Die Laufzeit endet am 31.12.2032.

Hohe Streuungsquote

Der Vorgängerfonds Wohnen 15 wurde zum 30. Juni mit einem Eigenkapitalvolumen von über 40 Millionen Euro geschlossen. Er hat bislang Eigentum an 28 Immobilienentwicklungen in Berlin, Hamburg, Frankfurt, Nürnberg, München, Düsseldorf und Wien erworben. Die Mindeststreuungsquote wurde nahezu verdreifacht. (Project)

print