project
Anzeige

2.400 neue Wohnungen für München

Sachwerte / Immobilien

Auf dem ehemaligen Gewerbegebiet an der Paul-Gerhardt-Allee in München-Pasing-Obermenzing entsteht in den kommenden Jahren ein neues Quartier mit 2.400 Wohnungen.

 

Hier werden rund 5.500 Menschen leben und 800 Menschen arbeiten. Die Baywobau Immobilien AG, die Bayerische Landessiedlung gemeinsam mit Berdux Liegenschaften, die MünchenBau Bauträger GmbH und die PANDION AG stellten jüngst ihre Projektentwicklungen auf dem Baufeld vor.

Der Münchner Wohnungsmarkt ist leergefegt. Vor allem in den Innenstadtlagen gibt es kaum noch Wohnungen. Auf rund 33 Hektar ehemaliger Gewerbefläche in Pasing-Obermenzing entsteht derzeit ein neues Stadtquartier zum Wohnen und Arbeiten. Neben rund 2.400 Wohnungen sollen verschiedene Geschäfte sowie Gastronomie entstehen, eine Grundschule mit Sporthalle, Kindertageseinrichtungen und etwa 10 Hektar öffentliche Grünflächen. Die ersten Bauarbeiten in München haben bereits begonnen, weitere Projekte starten im Sommer dieses Jahres.

„PANDION PENTA“ – Baustart im August

Dazu zählt unter anderem das Projekt „PANDION PENTA“ der PANDION AG mit einem Projektvolumen von rund 174 Millionen Euro. Auf rund 19.200 Quadratmeter Grundstücksfläche entstehen ab August 2017 in zwei Bauabschnitten etwa 293 Eigentumswohnungen. Die angeschlossene Tiefgarage bietet gut 300 Stellplätze. Die Planungen für das Gebäudeensemble stammen vom Münchner Büro Hierl Architekten, das aus dem zuvor durch PANDION ausgelobten Architekturwettbewerb als erster Sieger hervorgegangen war. „Für die Entscheidung war uns besonders wichtig, dass unser hoher ästhetischer Anspruch an die Architektursprache sowohl von außen als auch in den Innenbereichen des Objekts sichtbar wird. Hierl Architekten konnte dies beispielsweise durch die zweigeschossigen Eingangshallen in den Treppenhäusern in besonderer Weise umsetzen, so dass das Ergebnis sowohl funktional als auch optisch überzeugt. Für die Innenbereiche haben wir das Büro für Innenarchitektur a.s.h. beauftragt, mit dem wir auch bereits in vergangenen Projekten erfolgreich zusammengearbeitet haben“, erklärt Reinhold Knodel, Vorstand der Kölner PANDION AG.

Die Gebäude verfügen über drei bis sechs Obergeschosse und sind als Ensemble in Form eines Pentagons angeordnet. Die Ein- bis Fünf-Zimmer-Wohnungen bieten 45 bis 120 Quadratmeter Wohnfläche und erreichen eine Gesamtwohnfläche von rund 22.500 Quadratmeter. Die Fassade erhält einen zweigeschossigen Sockel in moderner Klinkeroptik, hohe in Metallverkleidungen gefasste Eingänge sowie versetzte Balkone. Für den großzügigen Hof des Gebäudeensembles haben die Münchner Landschaftsarchitekten VER.DE einen Privatpark mit vielfältigen Erholungs- und Spielmöglichkeiten entworfen.

Der Vertrieb für den ersten Bauabschnitt ist im Januar gestartet, mit dem zweiten Abschnitt will man im Oktober in den Verkauf gehen. Baustart für den zweiten Abschnitt ist im Mai 2018. Mit der Fertigstellung beider Abschnitte wird 2019 (1. Bauabschnitt: März 2019, 2. Bauabschnitt: Dezember 2019) gerechnet. „Der Vertrieb ist erfolgreich gestartet. Aktuell haben wir 30 Prozent der Wohnungen verkauft. Das entspricht auch unserer Zielsetzung zum Baustart im kommenden Monat“, erklärt Reinhold Raster, Niederlassungsleiter München bei der PANDION Real Estate GmbH.

print