project
Anzeige
Geschäftsführung

Union Investment Real Estate: Aktualisierung des Investmentbereiches

Investmentfonds

Die Union Investment Real Estate GmbH stellt ihren Investmentbereich unter dem neuen Chief Investment Officer Martin Brühl neu auf.

 

Ab dem 1. März gliedert sich der für das Investment Management zuständige Ressortbereich in die beiden regionalen Investmenteinheiten Europe und Overseas, ergänzt um die Spezialeinheiten Retail und Hospitality.

Für das internationale Investmentgeschäft im Bürosegment, das aktuell fünf Märkte in Amerika und Asien-Pazifik umfasst, übernimmt Philip La Pierre als Leiter Overseas die Verantwortung. Die europäischen Investmentaktivitäten, für die Philip La Pierre zuvor seit 2013 zuständig gewesen ist, verantwortet künftig Martin Schellein. Er war 2009 bei Union Investment eingestiegen und ab 2013 als Gruppenleiter für Immobilientransaktionen in den kontinentaleuropäischen Märkten außerhalb der DACH-Region verantwortlich.

Für Einzelhandelsinvestments bleibt unverändert Henrike Waldburg zuständig. Die weltweiten Hotelinvestments von Union Investment verantwortet weiterhin Andreas Löcher.

„Mit unseren spezialisierten Investmentteams haben wir 2016 weltweit Ankäufe und Verkäufe im Wert von 4,6 Milliarden Euro gestemmt“, sagt CIO Martin Brühl. „Uns ist bewusst, dass die Anforderungen an das Investment Management gegenüber dem Vorjahr noch einmal gestiegen sind. Wir sind daher sehr froh, auf allen Führungspositionen exzellente Köpfe zu haben, die sich im Haus weiterentwickelt haben und umfassende Deal-Erfahrung sowie eine hervorragende Vernetzung in ihren jeweiligen Märkten vorweisen können.“ (union investment)

print