Investmentfonds

B2B der Consorsbank erfolgreich zu DAB BNP Paribas

Am vergangenen Wochenende wurde Professional Partners, der Geschäftsbereich der Consorsbank mit unabhängigen Vermögensverwaltern und anderen Finanzintermediären, erfolgreich zur DAB BNP Paribas migriert.

Zusammenschluss

Am vergangenen Wochenende wurde Professional Partners, der Geschäftsbereich der Consorsbank mit unabhängigen Vermögensverwaltern und anderen Finanzintermediären, erfolgreich zur DAB BNP Paribas migriert.

 

Damit ist die Neuaufstellung der Marken nach dem Kauf der DAB Bank durch BNP Paribas abgeschlossen: Die Consorsbank steht in Deutschland künftig ausschließlich für das Direktbankgeschäft mit Privatkunden. So wurden die Privatkunden der DAB Bank bereits im November 2016 erfolgreich zur Consorsbank übertragen. Die DAB BNP Paribas ist dagegen Markführerin im Geschäft mit unabhängigen Vermögensverwaltern und zählt auch Fondsvermittler und Institutionelle zu ihren Kunden. Consorsbank und DAB BNP Paribas sind beides Marken der BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland.

Nach der Verschmelzung mit dem B2B-Geschäft der Consorsbank verwaltet die DAB BNP Paribas in 140.000 Endkundendepots ein Kundenvermögen von rund 31,5 Milliarden Euro. „Mit der Migration hat die DAB ihre marktführende Stellung im Geschäft mit unabhängigen Vermögensverwaltern weiter ausgebaut“, so Kai Friedrich, CEO der DAB BNP Paribas und der Consorsbank. „Mit den beiden klar positionierten Marken decken wir das gesamte Spektrum der Kundenbedürfnisse ab. Bei der Consorsbank finden die Anleger eine Heimat, die sich selbständig um ihre Finanzen kümmern oder telefonische Beratung in Anspruch nehmen. Wer dagegen die Betreuung durch einen unabhängigen Vermögensverwalter oder einen Fondsvermittler bevorzugt, ist bei der DAB an der richtigen Adresse.“

Gleichzeitig treibt die DAB BNP Paribas ihre Digitalisierungsstrategie weiter voran. So hat sie kürzlich die digitale Kontoeröffnung, eine App für die Endkunden von Vermögensverwaltern sowie ein Tool für den automatischen Strategieabgleich eingeführt. Weitere digitale Produkte und Services für Finanzintermediäre und ihre Endkunden werden folgen.

„Wir werden unsere Strategie konsequent weiterführen“, so Robert Fuchsgruber, der Leiter des Geschäftsbereiches B2B. „Die DAB bleibt als hochspezialisierte Wertpapierabwicklungsbank der wichtigste Partner für Finanzintermediäre und wird auch zunehmend für Fintechs und Banken interessant, die einen effizienten Outsourcing-Partner suchen.“ Deshalb investiert die DAB BNP Paribas aktuell in neue Technologien, die eine noch bessere digitale Vernetzung mit diesen Marktteilnehmern ermöglichen.  (DAB BNP)

print

Tags: , , , ,

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

Ralf Dietrich, Gothaer
-
Interview auf der DKM 2017: Gothaer

One-on-One – das Expertengespräch von Mein Geld TV: Isabelle Hägewald (Chefredakteurin Mein Geld) auf der DKM 2017 im Interview mit Herrn Ralf Dietrich, Leiter Makler Entwicklung und Service Komposit bei der Gothaer

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 05 | 2017

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | im iKiosk kaufen | alle Ausgaben
project